Die Wirtschaft der USA 2022

IHK-Begegnungstage „Ostwestfalen meets USA“

Mit 530 Teilnehmenden ein voller Erfolg

Die diesjährigen internationalen Begegnungstage Ostwestfalen meets USA der IHK Ostwestfalen am 8. und 9. Juni waren mit insgesamt 530 Teilnehmenden ein voller Erfolg. In der gut 20-Jährigen Geschichte dieser Veranstaltungsreihe waren diese 18. Begegnungstage die politischsten. 

Die Begegnungstage starteten mit dem 7. Deutsch-Amerikanischen Wirtschaftstag (DAWT) in der Stadthalle Bielefeld, eine der wichtigsten Veranstaltungen der deutsch-amerikanischen Zusammenarbeit, an denen 260 Fachbesucher aus ganz Deutschland und den USA teilnahmen. Veranstaltungspartner der IHK beim DAWT waren die deutschen Auslandshandelskammern, die in den USA das starke internationale Netzwerk der deutschen Kammerorganisation repräsentieren. Zudem wirkten namenhafte ostwestfälische und deutsche Unternehmen sowie Vertreter aus Politik und Wirtschaft in weiteren Vortragsveranstaltungen und Workshops mit.

Im Mittelpunkt stand ein Impulsreferat von Sigmar Gabriel. Der Bundesaußenminister a. D. und Vorsitzender der Atlantik-Brücke warnte darin angesichts der Krisen vor deutscher Selbstbezogenheit. Pauline Kao, US-Generalkonsulin für NRW, unterstrich in diesem Zusammenhang, dass „Wohlstand und Demokratie untrennbar miteinander verbunden sind“. Zur Diskussion im Zusammenhang mit einer De-Globalisierung meinte die Diplomatin, die Lage in der Welt sei derzeit gerade „super kompliziert, eine wirtschaftliche Entkopplung aber gar nicht möglich“. 

Während des Wirtschaftspolitischen Abends referierte der aus den USA zugeschaltete Elmar Theveßen, Leiter des ZDF-Studios in Washington, vor 100 Gästen in der Volksbank in Gütersloh über den Stand der transatlantischen Beziehungen. In seinem Vortrag berichtete er, dass die US-Administration von Deutschland Führungsstärke verlange und die von Bundeskanzler Olaf Scholz nach Beginn des Ukraine-Kriegs postulierte Zeitenwende im Sinne des Erhalts der Demokratien mitgestalte. Gelinge dies nicht, stünde die Welt vor einer De-Globalisierung und Blockbildung wie zu Zeiten des Kalten Krieges.

Weiter zum RÜCKBLICK

 

 

INES RATAJCZAK

IHK Ostwestfalen zu Bielefeld
Elsa-Brändström-Straße 1 - 3
33602 Bielefeld

0521 554-101
i.ratajczak(at)ostwestfalen.ihk.de

SASCHA COSENTINO

IHK Ostwestfalen zu Bielefeld
Elsa-Brändström-Straße 1 - 3
33602 Bielefeld

0521 554-198
s.cosentino(at)ostwestfalen.ihk.de