1.200 Teilnehmer bei IHK-Begegnungswoche

 

Mit 1.200 Teilnehmern können wir eine Spitzenbeteiligung verbuchen. Die Resonanz zeigt, wie groß das Interesse am chinesischen Markt ist. China hat sich enorm gewandelt. Mittlerweile stehen die Unternehmen dort vorm Übergang von der quantitativen zur qualitativen Fertigung. Auch mittelständische Unternehmen kommen am chinesischen Markt nicht mehr vorbeikommen.

Vom 15. bis zum 19. Juni drehten sich neun Veranstaltungen mit 80 Referenten um Wirtschaftsbeziehungen zwischen Ostwestfalen und China.  Einen besonderen Höhepunkt der Woche bildete am Mittwoch, 17. Juni, der „Greater China Day“, der bedeutendste Wirtschaftskongress zur Greater China Region in Deutschland. In den vielen Beiträgen der Woche wurde dabei ein sehr differenziertes Bild von China deutlich. Der Begriff der „Neuen Normalität“ machte die Runde. Er ist ein Synonym für die Umbrüche, die in China stattfinden – politisch wie wirtschaftlich.

Die diesjährige Begegnungswoche wurde erst durch die aktive Mitwirkung und Unterstützung von 30 Sponsoren ermöglicht. Im kommenden Jahr pausiert die Internationale IHK-Begegnungswoche „Ostwestfalen meets...“, denn 2016 richtet die IHK am 29. September den „9. IHK-Außenwirtschaftstag NRW“ in der Bielefelder Stadthalle aus.

Zur Fotogalerie

Bericht zum Greater China Day 2015

 

Veranstalter

Eine Veranstaltung unter der Schirmherrschaft des Landes Nordrhein-Westfalen in Kooperation mit dem Deutschen Industrie- und Handelskammertag, den deutschen Auslandshandelskammern in China sowie der Industrie- und Handelskammer zu Köln.

Ansprechpartner

INES RATAJCZAK
IHK Ostwestfalen
(verantwortlich für das Gesamtkonzept)
Telefon 0521 554-101
E-Mail

ANGELA VAN DEN BROEK
Marketing- und Kommunikations-Beratung
(Idee und Realisation)
Telefon 05202 82418
Mobil 0151 72488889
E-Mail

Unterstützt von